Home»Brasilien»Zwischenstopp in Ubatuba…

Zwischenstopp in Ubatuba…

0
Shares
Pinterest Google+

Ubatuba

Nach meiner etwas verfrühten Abreise von Sao Paulo ging es erstmal mich Sack und Pack oder besser gesagt mit Backpack und Daypack an eines der 3 Busterminals von Sao Paulo. Ziel Vorgabe wahr Norden , On the Beach und nicht weiter als Paraty. Nachdem ich ein par Schalter gecheckt hatte sass ich mit einem Kaffee wartend auf meinen Bus da, 5 Stunden und ein Powernap später war ich dann bereits angekommen.

Die Auswahl ist auf ein kleines gemütliches Dörfchen nur wenige Kilometer vom Paraty und Rio de Janeiro entfernt gefallen, welches für die Wohlhabenderen aus Rio und Sao Paulo ein beliebtes Wochenend Ziel ist. UBATUBA! Das sich hier allerdings grösstenteils die Highsociety von Rio und Sao Paulo herumtreibt bemerkte ich schnell mal an den Preisen selbst das Billigste Hostel kostet hier schon mal schlappe 50 Real pro Nacht, am Wochenende darf es dann nochmal 10 Real mehr sein.

Doch der Traumhafte Strand und die vorgelagerten Ilhas entschädigen spätestens beim Sonnenuntergang für den etwas höheren Preis.
Die Idealen Wellen ziehen dementsprechend viele einheimische Surferinnen an.

Sehenswürdigkeiten

Beach&Sea

image

Meine Absoluten Favoriten in Ubatuba wahren der Cedro Beach, Sentes Fontes Beach und der Brava da Almada Beach.

image

Aktivitäten

Surf Schule

Relativ Preiswert gibt es in Ubatuba Surfunterricht zu geniessen, wer mit dem Surfen beginnen möchte oder seie Surf Skills verbessern will ist heir genau richtig. Ubatuba ist ein wahres Surfer Meka.

Die Surfstunde gibt es ab 30 Real inkl. Brett

Fahrrad Miete

Wer gerne etwas Fahrrad fährt kann für 10 Real die Stunde ein Rad mieten und so die Küste erkunden.

Surfen

Wer bereits etwas Erfahrung mit Surfen hat kann sich für 50 Real Tagesmiete, gut gewartete Surfbretter ausleihen. An den verschiedenen Stränden gibt es wellen in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden, so das für jeden etwas dabei ist.

Unterkunft

In Ubatuba gibt es das eine oder andere schöne Hostel und unzählige Possaudas, auch ist ein gutes Angebot an Ferienwohnungen vorhanden. Ich verbrachte meine Nächte im Green Heaven Hostel, welches nur eine Strassenbreite vom Strand entfernt wahr. Dementsprechend liess man sich die Top Lage auch Bezahlen. Allerdings ist am Hostel und der Einrichtung nichts zu bemängeln, für 50 Real pro Wochentag darf man hier Nächtigen, Frühstück nicht inbegriffen. Abends ist dank der Bar stets für gute Unterhaltung gesorgt.

ubatubaimage

 Follow my blog with Bloglovin
Previous post

Sao Paulo, the Big City...

Next post

When the Sun goes Down