Home»Afrika»Soma Bay – Ein Traum am Roten Meer

Soma Bay – Ein Traum am Roten Meer

0
Shares
Pinterest Google+

Soma Bay – Das Luxus Ressort am Roten Meer #somabay72

Es war wie Weihnachten und Geburtstag auf einmal als Simon von UmdieWeltreise mich anfragte ob ich ihn und Fränzi auf einer Presse Reise nach Soma Bay vertreten könnte, da sie zurzeit ihren wohl verdienten Sommerurlaub in den Staaten geniessen.

Für mich war die Entscheidung schnell gefällt, aber was würde da wohl mein Chef dazu sagen?

Nur gerade 16 Stunden später war die Sache klar und das Urlaubsgesuch wurde Express bewilligt. Besten Dank an meinen Chef!

Mit Turkish Airlines geht es nun also via Istanbul nach Hurghada, von wo aus es nur noch gerade 45 Km sind bis zu der Halbinsel Soma Bay.

Direkt am Roten Meer gelegen erwarten mich ein breites Angebt an Luxus Hotels und Aktivitäten wie Tauchen, Kite-Surfen, Wind-Surfen, Golf und zur Erholung eines der Weltgrössten Thalasso Zentren.

Höhepunkte in Soma Bay #somabay72

Für mich ist es Premiere in Nordafrika und daher freue ich mich besonders auf die 5 tage im Ägyptischen Soma Bay.

  • Als Leidenschaftlicher Fotograf und Instagram Liebhaber freue ich mich schon jetzt auf Traumhafte Sonnenuntergänge und Kulturelle Porträits.
  • Hast du dich auch schon gefragt wie die Kulinarische Seite von Ägypten aussieht? Nach der Reise bekommst du hier eine Antwort.
  • Was darf Du nicht verpassen in Soma Bay? Mein Gastbeitrag bei UmdieWeltreise verrät dir die Geheimen To Do`s der Halbinsel.

Live dabei in Soma Bay mit #somabay72

Verfolge die Reise ins Ägyptische Soma Bay mit #somabay72 auf meinen Social Media Channels.

  • Instagram – Live Reise Reportage, täglich 2-3 Bilder aus dem Tagesaktuellen geschehen.
  • Twitter – Tagesfrisch und Aktuell erfährst Du was gerade läuft.
  • Facebook – Jeden Abend ein kleines RoundUp des Tages

 

Die Reise wird unterstützt von Ägypten Tourismus und Turkish Airlines, sämtlicher Text und Bilder entsprechen meiner Freien Meinung.

 

 

 

 

  Follow my blog with Bloglovin
Previous post

Lustvoll unterwegs in Bern

Next post

Trinkgeld auf Reisen