Home»Asien»Nyaung Shwe – Das Tor zum Inle Lake

Nyaung Shwe – Das Tor zum Inle Lake

1
Shares
Pinterest Google+

Nyaung Shwe – Das Tor zum Inle Lake

Die letzt Nacht war nicht gerade Komfortabel, trotz VIP Bus hab ich kaum ein Auge zugetan. Holprige Strassen und eine Klimaanlage welche den anscheint machte als wollte sie aus uns Passagieren so eine art Fischstäbchen Produzieren. So komme ich müde, unterkühlt aber Glücklich in Nyaung Shwe an wo auch schon die Sonne für einen Herzhaften Empfang sorgt, jene ist nämlich gerade in den schönsten Farbtönen am aufgehen.

Welcome to Inle Lake

Nach den sehr guten Eindrücken welche ich aus Yangon mitnahm war die Spannung umso grösser was mich in Nyaung Shwe erwarten würde.

Nyaung ShweDSC07185

Bevor ich überhaupt in Nyaung Shwe angereist bin musste erst noch eine Entscheidung gefällt werden. Soll es der Nord oder Süd Part des Inle See werden?

Nach kurzen Recherchen im Netz ist die Entscheidung schnell gefallen, nach Norden soll es gehen und zwar nach Nyaung Shwe.

Das kleine Dorf ist nur unweit von Inle Lake entfernt und mit einem Kanal mit diesem verbunden. Man könnte es auch als das Touristische Epizentrum des Inle Lakes bezeichnen. Dies hat sowohl seine Vor- wie auch Nachteile. Nah dran sein am geschehen und ein tolles Aktivitäten Angebot, dafür muss ich in Kauf nehmen das die Atmosphäre darunter leidet.

DSC07201

Nyaung Shwe ist aber nicht nur Ausgangspunkt für den Inle Lake sondern auch für Fahrradtouren rund um den See oder den Besuch eines Weinanbaugebietes. Wer nach einem Boattrip etwas durchfröstelt ankommt kann sich hier auch in den Nahegelegenen Warmwasserquellen wieder aufwärmen.

Wer es bevorzugt nobel zu nächtigen und die Ruhe des Inle Lake geniessen will, ist auf der Südseite bestens aufgehoben. Hier finden sich fast ausschliesslich Luxushotels.

Was gibt es zu sehen in Yaung Shwe?

Bootstour auf dem Inle Lake

DSC07219

Der Hauptgrund warum wohl 99% der Touristen hier wohl Anreisen, eine Bootstour auf dem Inle Lake. Die meisten werden es wohl kennen, jenes Bild vom Einbeinruderer auf dem Inle Lake.

Dabei hat man 2 Varianten zur Auswahl die kleine Tour welche „nur“ den Inle Lake beinhaltet oder die grosse Tour auf welcher noch ein Abstecher zum Moebyel See gemacht wird.

DSC07093

Die kleine Tour führt vorbei an den Fischern in die Floated Villages wo neben einem Floated Market diverse Handarbeitsbetriebe besichtet werden. Nicht selten ist ohne Hoffnung das etwas gekauft wird und der Bootsführer seine Provision bekommt. Die besichtigungen haben aber durchaus auch ihren Interessanten teil, so werden Webereien besichtigt, welche aus Lotuspflanzen Stoff herstellen. Sehenswert ist auch die Produktion von Papier Sonnenschirmen oder dieHerstellung von Silber. All dies was vor 5 Jahren noch Kerngeschäft in der Inle Region war bevor der Tourismus über sie hinein brach.

Eine Tagesmiete für ein Boot mit Guide kostete 15000 Kyat.

Inle Lake mit dem Fahrrad erkunden

DSC07032

Oder besser gesagt das umliegende Festland von Yaung Shwe. Fahrräder können bei den meisten Hotels für wenig Geld gemietet werden, ansonsten bieten dies zahlreiche Anbieter in der Stadt an.

DSC07126
Aussicht in die Rebberge

Es bietet sich die Gelegenheit an der Ostseite nach Maing Thauk zu fahren und so die am Inle Lake angesiedelten Dörfer zu besichtigen. Auch auf dieser Route liegt die Winery welche hervorragenden Sauvignon Blanc herstellt. Wer mag kann sich über die Anlage führen lassen oder lieber doch direkt zur Verkostung übergehen. Ein Besuch der sich nur schon der Aussicht wegen lohnt.

Zeit ca. 3 Stunden

DSC07131

Die zweite Variante führt an Westseite des Inle Lake entlang bis nach Kaung Dang wo man sich mit dem Boot für 6000 Kyat nach Maing Thauk fahren lassen kann und anschliessend die Sehenswürdigkeiten von Variante 1 noch erkunden kann.

Zeit ca. 5 Stunden

Kosten Fahrradmiete: 1 Tag 1500 Kyat ½ Tag 1000 Kyat

Auswirkungen des Tourismus

Nyaung Shwe

Leider kann man anhand von Inle Lake schon sehr gut die Auswirkungen des stetig wachsenden Tourimus auf die Bevölkerung und das Dorf feststellen.

So gleicht das die Hauptstrasse einer grossen Travelagency und jeder der ein Fenster oder Tür an der Strasse besitzt verkauf Bustickets, Flugtickets, Taxiservices und Natürlich die heissbegehrten Boattrips. Da dies natürlich alles einen Haufen schmutziger Wäsche verursacht hat auch jeder 2te einen Wäsche Service. Das man sich den Gelegenheiten anpasst finde ich gut und muss sicherlich auch genutzt werden nur im Masse und ein Metzger sollte ein Metzger bleiben und nicht noch versuchen einen Boattrip zu verkaufen nur weil er Provision kriegt. Zurzeit besteht hier ein Starkes Überangebot und teilweise Qualitativ minderwertige Leistungen. Besonders gestört haben mich die Aggressiven Verkaufsversuche der Boattrip Unterhändler, jeder 2te sprach einem auf der Strasse an ob man einen Boattrip möchte. Dies wird ziemlich schnell Nervig, besonders bei über 4 Tage hinaus. Rollerfahrer die Strassen abfahren und Touristen ansprechen auf Boattrips, für mich eine sehr schlechte Entwicklung.

Tipps

Fotografieren in Myanmar

Reisevorbereitung für Myanmar

Yangon – 5 Highlights die DU nicht verpassen darfst

 

Hotels in Myanmar und Asien

 Follow my blog with Bloglovin
Previous post

Yangon – 5 Highlights die Du nicht verpassen darfst

Next post

Schiff nach Bagan - Was dich erwartet und wo es Tickets gibt