Home»Destinationen»Lago Ritom – Ein Gasthaus – 7 Seen

Lago Ritom – Ein Gasthaus – 7 Seen

5
Shares
Pinterest Google+

Lago Ritom – Ein Gasthaus – 7 Seen

Bei meiner Reisevorbereitung war von Anfang an klar, Bergseen müssen mit rein!

Das ist schnell gesagt, bietet das Tessin doch eine fast unzählbare Vielfalt an Bergseen an, nur welchen sollte es werden? Guter Rat war gefragt! Den fand ich bei befreundeten Instagramers und Dr. Google letztendlich fiel die Wahl auf den Lago Ritom.

Lago Ritom

Den Lago Ritom ist in der Einzahl einwenig untertrieben, tatsächlich handelt es sich zwar um einen wunderschönen Bergsee, viel mehr aber entschied ich mich in diesem moment für das Berggasthaus Lago Ritom im Piora Tal.

Ein Gasthaus – 7 Seen

Das Berggasthaus Lago Ritom erreicht man von Quinto aus mit der Steilsten Standseilbahn Europas, welche mit 87.8% sich den Berg hinauf kämpft. Nach dieser einmaligen Bahnfahrt sind es noch 15 Wanderminuten durch die Malerische Landschaft des Piora Tales bevor man freundlich am Berggasthaus Lago Ritom empfangen wird.

Das Familien geführte Haus überzeugt mit Gastfreundschaft und Traditioneller Tessiner Küche welche Frisch zubereitet wird und vorzüglich schmeckt. Grosse gemütliche Zimmer laden ein sich zu erholen bevor es morgens auf eine der verschiedenen Wanderouten im Piora Tal geht, hier hat man die Wahl von der einfachen Lago Ritom Umwanderung bis zur Ganztages Bergtour mit Besichtigung der Sieben Bergseen.

Wer es lieber etwas gemütlicher mag kann sich eine der zahlreich angebotenen Aktivitäten wie Fischen, Naturlehrpfad oder Blumenwanderung aussuchen. Auch für Mountainbiker ist dieses Perle im Tessin nicht ungeeignet.

Wandern im ersten Schnee

DSC03908

Bei meiner Anreise zum Lago Ritom zeigte sich das Wetter noch von seiner Mystischen Seite, doch der Wetterbericht liess gutes hoffen – Schnee in der Nacht und Sonne am Tag.

Als ich kurz nach 7 Uhr erwachte bestätigte sich die gute Vorhersage, ich schaute einen Stahlblauen Himmel entgegen welcher die frisch verschneite Landschaft geradezu Märchenhaft began auszuleuchten.

DSC04001

DSC03960

Über die frisch verschneiten Pfade ging es hoch in die Paradiesisch anmutende Landschaft, immer wieder öffnete sich der Wald und gab einen Blick frei auf den Lago Ritom und die umliegenden Bergspitzen. Nach diesem langen und doch sehr heissen Sommer war es Herrlich den ersten Schnee bei solchen Traum Bedingungen zu geniessen.

DSC03979

 

DSC04019

Gegen Mittag wurde es immer wärmer und der erste Schnee wandelte sich bereits wieder in Wasser um, wegen der nicht optimalen Wetter Bedingungen entschied ich mich nur für die kleine Tour  welche den Lago Ritom umrundet und am Lago Cadagno vorbei führt.

Lago Ritom

Lago Ritom

Noch ein Letzter Blick auf den Herrlich Blauen Stausee bevor es leider viel zu früh Richtung Bahnstation geht.

DSC04071

Lago Ritom

Die Piora Alp verabschiedet sich auf den letzten Metern zur Bahnstation von ihrer schönsten Seite und zeigt noch einmal ein prächtiges Panorama Richtung Süd-Tessin, beeindruckend wie sich die Strasse hier dem Felsen entlang schlängelt.

Mehr Infos über die Region Ritom-Piora gibt es hier.

Herzlichen Dank für die Unterstützung bei dieser Reise an Ticino Tourismo

 

 

 Follow my blog with Bloglovin
Previous post

St. Pauli Landungsbrücken - Hafenromantik in Hamburg

Next post

Tessin INSTATRAVEL - Eine herrlich Herbstliche Bilderreise