Home»Destinationen»48 Stunden in Istanbul

48 Stunden in Istanbul

1
Shares
Pinterest Google+

48 Stunden in Istanbul

48 Stunden in Istanbul klingt nach wenig und sicherlich kann man ohne weiteres das dreifache dieser Zeit in Istanbul verbringen. Auf meinem Stopover auf dem Rückweg von meiner Reise durch Myanmar, Thailand und Kambodscha blieb mir dieses mal nicht mehr Zeit. Die anfänglichen Befürchtungen das die Zeit doch etwas kapp ist und ich deshalb nicht genug erleben kann haben sich nicht bestätigt, eher im gegenteil! Man sieht eine ganze Menge in 48 in Istanbul, was alles könnt ihr nachfolgend lesen.

17.13 Uhr Welcome to Atatürk Airport, Istanbulata

Touch Down am Atatürk Airport in Istanbul, nach drei Monaten quer durch Myanmar, Laos und Kambodscha lande ich am 5. grössten Airports der Welt. Ganze sechsmal nutze ich allein 2015 zum umsteigen. Hier sollte man sich nicht der Grösse wegen 1 Stunde mehr Umsteigezeit gönnen, man kann hier herrlich dem Multikulturellen treiben zuschauen oder seine Shopping Lust in einem der unzähligen Shops auslassen.

20.31 Rooftop View in Istanbul 

DSC03044-2

Nach einer erlebnisreichen Taxifahrt geniesse ich bei einem Türkischen Tee die Aussicht über das nächtliche Istanbul.

7.59 Frühstück in Istanbul

DSC03208

Mit leichtem Jetlag in den Knochen geht es schon früh morgens durch die verschlafenen Gassen wo ich mir ein herzliches Türkisches Frühstück gönne. Seit meinem Aufenthalt in Marmaris ist dies mein bevorzugter Start in den Tag.

8.57 Istanbuls faszinierende Märkte

DSC03092

Nur wenige Meter von meinem Hotel entfernt befinden sich mehrere Märkte im Orientalischen Still. Hier findest Du von Lebensmittel über Schmuck und Bekleidung bis zur Inneneinrichtung alles was das Herzbegehrt.    

12.21 Fischbrötchen am Bosporus

DSC03219

Nachdem ich mich durch die verschiedenen Märkte gewühlt habe wird es Zeit für eine Stärkung. Am Bosporus finde ich diese in Form von frisch zubereiteten Fischbrötchen oder richtig Formuliert eines Balik Ekmek.

13.07 Malerschische Aussicht geniessen

DSC03161

Nach dem vorzüglichen Balik Ekmek ist ein Kaffee genau richtig. In den 48 Stunden in Istanbul was dafür die Galata Brücke mein stetiger Favorit. Dies dank ihrem unzähligen kleinen Kaffees und Restaurants, die unterhalb der Brücke entlang des Gehweges sind. Diese bieten nicht nur Gute Verpflegung sonder gleichzeitig auch noch einen Malerischen Blick auf die Altstadt von Istanbul.

14.23 Shoppen in der İstiklal Caddesi

DSC03238Jetzt ist erst einmal Power Shoppen angesagt! Ja auch Männer können das, besonders wenn sie mehrere Monate mit sehr begrenzten Kleider Ausstattung herumliefen. Auch bei nur 48 Stunden in Istanbul bleibt für dies genügend Zeit und gehört zu jedem Pflichtprogramm.

Schon in den frühen 90er Jahren hat sich die Stadt am Bosporus einen guten Ruf als Shopping Destination verschafft. Wer an gefälschte Markenartikel denkt täuscht sich, in Einkaufszentren wie dem Capitol Shopping Center steht Qualität hoch im Kurs.

17.53 Kebab auf Türkisch

DSC03179

Morgens über den Markt schlendern und nachmittags durch die Einkaufszentren ziehen, das gibt Hunger und zwar nicht gerade wenig.

Auf dem Rückweg von der İstiklal Caddesi treffe ich auf eine breite Auswahl an Restaurants an. Heute soll es nach meinen Vorstellungen traditionell sein und so entscheide ich mich für das Kebab Menü. Wer jetzt das Bild von Taschenbrot usw. und evtl. noch Pommes Frites im Kopf hat darf dieses gleich wieder streichen.

Diese „Europäische“ Version des Kebabs findet man sicherlich auch zu genüge in Istanbul, die typische variante besteht jedoch aus einem Fladenbrot, Fleischspiessen, Pilaw Reis und Gemüse.

19.24 Galata Tower bei Blauer Stunde

DSC03180

Das Timing könnte nicht besser passen, genau zur Blauenstunde passiere ich den Galata Tower. Natürlich ist dieser nicht nur zur Abenddämmerung sehenswert, für ein par Liras könnt ihr die Aussicht über die Stadt geniessen von der Turmspitze oder euch im dort ansässigen Restaurant verwöhnen lassen.

21.09 Nachtspaziergang in IstanbulDSC03198

Der erste Tag neigt sich langsam zu ende, zum Abschluss dieses erlebnisreichen Tages mache ich noch einen kurzen Nachtspaziergang durch die Altstadt von Istanbul, welche UNESCO Weltkulturerbe ist.

Die letzten Meter zu meinem Hotel führen noch durch den Gülhane Park, mit seinen beleuchteten Brunnen, Statuen und Wasserspielen ist er auch nachts besonders Sehenswert.

8.27 Probier ein Simiti!

DSC03071

Den Tag zwei von 48 Stunden in Istanbul starte ich genüsslich auf dem Markt mit einem Simiti. Diese sind ein weiteres typisches Stück Istanbul das jeder Besucher mindestens einmal probieren sollte und wer kann bei solch Sympatischen Gastgebern schon Nein sagen?

8.59 Handwerkskunst
DSC03298

Noch einmal mache ich einen Abstecher zu einen Markt, dieses mal zu einem Typischen Handwerksmarkt. Die Handgemachten Seifen haben es mir besonders angetan, schon von weitem riecht man ihren Natürlichen Duft.

11.19 U-Bahn Anschluss Atatürk Brücke

48 Stunden in Istanbul

Das viele Laufen mach langsam aber sicher müde Beine. Zum Glück verfügt Istanbul über ein perfekt ausgebautes U-Bahn und Busnetz. Direkt auf der Atatürk Brücke ist eine der Zahlreichen U-Bahnstationen mit welcher Du in kürzester Zeit zwischen den verschiedenen Stadtteilen und der Europäischen und Asiatischen Seite erreichst.

Für den wechsel zwischen den Kontinentalplatten empfehle ich dir auf ein Schiff umzusteigen und so die Aussicht vom Bosporus aus zu geniessen.

12.13 Marronis einmal anders
DSC03105-2

Heute will kein so richtiger Hunger aufkommen, dafür umso mehr die Lust auf die Zahlreichen angebotenen leckereien welche man an fast jeder Strassenecke antrifft. So kommt es das mein Mittagessen aus wirklich leckeren Marronis besteht.

12.41 Durch die Gassen schlendern und neues entdecken

DSC03232

Eine meiner Liebestätigkeiten auf Reisen, durch die Gassen schlendern, beobachten, Fotomotive entdecken und einen Einblick in das Leben der Stadt bekommen. Immer wieder aufs neue besonders interessant und so kommt es gut und gerne auch mal vor das ich meinen Kopf mit Kamera in eine kleine Werkstatt oder Barber Salon stecke.

13.47 Uhr Türkischer Kaffee und Gebäck

DSC03240

Als letztes meiner „must dos“ für Istanbul, steht noch ein ausgiebiger Kaffeehaus besuch auf der Liste. Das Kaffee MADO fällt mir schon von weitem auf und nach einem Blick auf die grosse Auswahl kann ich nicht mehr widerstehen und gönne mir einen Teller voll mit diversen Gebäck. Selbstverständlich nicht fehlen darf dabei ein Türkischer Kaffee. Wäre das nächste Ziel nicht der Iran gewesen hätte ich hier spontan einen Grosseinkauf gemacht.

15.03 Nazar Amulett als SouvenirDSC03227

Ein kleines Souvenir hat noch Platz in meinem Gepäck und damit ich in Zukunft auch vor allen Bösen Blicken geschützt bin fällt die Wahl auf ein Nazar Amulett welches man in Orientalischen Ländern oft antrifft.

17.59 Sonnenuntergang beim Leanderturm

DSC03256

Langsam wird es Zeit mich auf die Reise zum Sabiha Gökcen zu machen, welcher auf der Asiatischen Seite zuhause ist. Da könnte die Lage des Leanderturmes nicht besser sein. So geniesse ich die letzten Minuten meiner 48 Stunden in Istanbul mit der Dramatisch untergehenden Sonne im Hintergrund des Leanderturmes. Für ein Fotograf der Perfekte Abschied von einer Stadt.

So verlasse ich die Stadt am Ufer der Marmarameeres, nach 48 Stunden in Istanbul geht es wieder Richtung Airport.

Mit einem Weinenden Auge schaue ich auf das ehemalige Konstantinopel zurück und mit einem lachenden Auge freue ich mich bereits auf vier Wochen Iran. Eines ist gewiss, ein wiedersehen mit Istanbul wird es wieder geben.

 Follow my blog with Bloglovin
Previous post

Kopenhagen mit 35mm entdecken - INSTATRAVEL

Next post

Osprey Farpoint 40 - 4 Monate im Härtetest